Günstigen Kredit finden – 3 Tipps bei der Suche nach einem Kreditangebot

By | 9. März 2018

Kreditangebote erhält man heutzutage viele. Sowohl als Werbung im Briefkasten, als Werbespot im Fernsehen oder per E-Mail. Doch nur die wenigsten Kreditangebote können den versprochenen Niedrigzins wirklich halten. Der Markt der Kreditanbieter wächst unaufhörlich, so dass die Verlockung der Kreditaufnahme immer größer wird. Jeder sechste Deutsche hat schon einmal einen Kredit aufgenommen, um eine private Finanzierung möglich zu machen. Dabei spielt der Verwendungszweck meistens nur eine untergeordnete Rolle – ob für den Traumurlaub, das neue Auto, eine Renovierung oder zum Abbezahlen von Schulden eignet sich ein Kredit gleichermaßen. Noch nie waren die Zinsen für einen Wohnkredit so niedrig wie heute, deshalb kann ein Kredit eine sehr lukrative Finanzierungsmöglichkeit sein. Doch gilt es bei der Kreditsuche ein paar entscheidende Faktoren zu berücksichtigen, um auch wirklich ein günstiges Angebot zu finden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen drei hilfreiche Tipps zusammengestellt, um die Spreu vom Weizen zu trennen und Sie bei der Suche nach einem günstigen Kreditangebot zu unterstützen.

Tipp 1: Den Markt der Kreditanbieter sondieren

Wer nach einem günstigen Kreditangebot sucht, sollte sich nicht nur auf einen Anbieter festlegen. Sich einzig allein bei der Hausbank ein Angebot für einen Kredit einzuholen bringt in den seltensten Fällen auch das günstigste Angebot. Um wirklich ein das aktuell günstige Angebot auf dem Markt zu finden, sollte man verschiedene Kredite vergleichen. Denn nicht jeder Anbieter hält auch das passende Top-Angebot bereit, welches auf die persönlichen Konditionen zugeschnitten ist. Hier können Plattformen für Kreditvergleiche hilfreich sein, um sich einen schnellen und bequemen Überblick über die derzeitig angebotenen Kredite zu machen.

Tipp 2: Bonität verbessern

Umso besser die Bonität bei der Kreditanfrage ist, desto niedriger sind in der Regel auch die Zinsen. Dabei haben die wenigsten Menschen eine einwandfreie Bonität vorzuweisen. Schulden aus vergangenen Tagen, Irrtümer oder bereits abgeschlossene Finanzierungen können die Bonität negativ beeinflussen. Deshalb sollte man vor einem Kreditantrag zunächst eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen, um die Chancen für einen Kredit besser einzuschätzen. Falsche und veraltete Daten können aus der Schufa-Kartei herausgenommen werden, was in vielen Fällen die Bonität erheblich verbessert.

Tipp 3: Kredit mit einer Bürgschaft beantragen

Damit die Chancen für einen Kredit mit Niedrigzinsen steigen, ist es in vielen Fällen ratsam einen Kredit mit einer weiteren Person aufzunehmen. Für Banken sind Bürgschaften eine weitere Sicherheit. Dafür kommen sowohl der Ehepartner, die Eltern oder Freunde in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.